45. Jahrgang, Heft 5, Oktober 2014

 

BIBLISCHE BESINNUNG

Birgitta Zeihe-Münstermann:
Am Rädchen der Lebensgeschichte drehen?
Predigt zu Ps 107,35

Bericht

Michael Herbst:
Leadership in Mission (John Finney).
Zur Einführung

Aufsätze

John Finney:
Leadership in Mission.
The Stripping of the Church

(Klicken Sie hier für einen PDF-Download des Aufsatzes von John Finney)
Mit dem kostenlosen Acrobat Reader können Sie sich diese Artikel ansehen und ausdrucken.

Heinzpeter Hempelmann:
Kirchendistanz oder Indifferenz?
Wie die Kirche von der Typologie der Lebensweltforschung profitieren kann. Ein kritischer Abgleich   der Sinus-Studie für Baden-Württemberg
mit der 5. Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung

(Klicken Sie hier für einen PDF-Download des Aufsatzes von Heinzpeter Hempelmann)
Mit dem kostenlosen Acrobat Reader können Sie sich diese Artikel ansehen und ausdrucken.

 

Burghard Krause:
Glänzende Aussichten?! Missionarisch Volkskirche sein

BÜCHER



Aus dem Editorial

In ganz unterschiedlichen, einander ergänzenden Hinsichten ist Kirche das Schwerpunktthema unseres Heftes. Wir beginnen mit einem Aufsatz des emeritierten anglikanischen Bischofs John Finney. Er gibt in seinem englischsprachigen Beitrag „Leadership in Mission. The Stripping of the Church“ – ein Novum in unserer Zeitschrift – als einer der wichtigen Promotoren und Verantwortlichen Auskunft und theologische Rechenschaft über den Neuaufbruch seiner Kirche. Eingeleitet – und für sprachfaule Leser – kongenial zusammengefasst wird sein Vortrag vor einem Team von Leitungsverantwortlichen der EKHN von Michael Herbst, der sich in Deutschland um die Kommunikation mit der Anglikanischen Kirche und speziell mit John Finney verdient gemacht hat.

Der Aufsatz von Heinzpeter Hempelmann „Kirchendistanz oder Indifferenz. Wie die Kirche von der Typologie der Lebensweltforschung profitieren kann“ ist einer der ersten Beiträge, der die neue 5. Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung der EKD würdigt und sie zugleich kritisch der SINUS-Studie für die Evangelischen Landeskirchen „Evangelisch in Baden und Württemberg“ gegenüber stellt. Der Fokus liegt dabei auf der Unterscheidung verschiedener Typen von Distanz zur Kirche, die verschiedene Arten von Antworten brauchen.

Burkhard Krause, zuletzt als Landessuperintendent für den Sprengel Osnabrück tätig, legt in seinem Vortrag „Glänzende Aussichten. Missionarisch Volkskirche sein“ eine erfahrungsgesättigte und praxisbezogene theologische Reflexion von mehr als 40 Jahren missionarischer Arbeit in der Volkskirche vor. Das überaus Spannende an diesem Beitrag ist die Verschränkung von volkskirchlicher Wirklichkeit und theologisch-geistlicher Reflexion (Glauben einüben, Weizenkornwege wagen, der Sehnsucht Gottes folgen).

Die Theologische Referentin des PGB, Pfrn. Birgitta Zeihe-Münstermann, eröffnet unser Heft mit einer ermutigenden Reflexion „Am Rädchen der Lebensgeschichte drehen“: Es dürfte wenig sinnvoll sein, ständig Geschichte im Konjunktiv zu schreiben. Wir können den Fehlern und Probleme in unserem Leben nicht wirklich entgehen, selbst wenn wir neu ansetzen könnten. Wer das „Zwischenland“ (Jeff Manion) akzeptiert, kann selbst von Wüstenzeiten profitieren.

13 Rezensionen zu weit gestreuten Themen runden unser Heft ab: Sie handeln von Kirche im Milieu, Kirche auf dem Land, missionarisch wachsender Volkskirche, leidenschaftlichem Predigen, dem burn-out-Phänomen bei Pfarrern und Pfarrerinnen  sowie dem Thema Beichte, von Bernhard von Waging und Dietrich Bonhoeffer sowie dem Zorn Gottes im Alten Testament; sie machen mit einem der interessantesten Bücher der neuesten Zeit über den Islam (von Mouhanad Khorchide) bekannt und informieren über das Werk des z.Zt. wichtigsten Säkularisierungstheoretikers (Charles Taylor), den führenden Ansatz einer christlich-analytischen Philosophie (Alvin Plantinga) sowie eine Monographie zu Tendenzen moderner Naturphilosophie. Ob wohl etwas für Sie dabei ist?



Suche:

Geben Sie einen Suchbegriff oder einen Autoren ein und klicken Sie auf suchen:


Suche im Register: